Aktuelles

Gottesdienst mit Segnung und Salbung am 8. Oktober

Wenn die Tage herbstlicher und regnerischer werden…. vielleicht sind dann auch die eigenen Nöte mehr im Blick. Ein Gebet, gesprochen für die persönlichen Anliegen, und die Segnung, das Zeichen des Kreuzes mit Salböl auf Stirn und Hände gezeichnet, hilft den Glauben zu stärken, sich Gott anzuvertrauen. Die Segnung und Salbung ist eingebettet in einen Gottesdienst mit schöner Musik und Abendmahlsfeier.

Der nächste Segnungsgottesdienst mit Salbung beginnt am 8. Oktober um 10 Uhr in der Erlöserkirche.

Wenn Sie sich segnen und salben lassen möchten, es Ihnen aber nicht möglich ist, zu solch einem Gottesdienst zu kommen, sprechen Sie Ihre Pfarrerin, Ihren Pfarrer auf eine Krankensalbung bei sich zu Hause an.

Konzert zum Reformationsjubiläum am 15. Oktober um 18 Uhr

Mit einem ökumenischen Chor-und Orchesterkonzert mit Werken von W.A. Mozart, J.N. Bach und J.S. Bach erinnern die reformierte, katholische und lutherischen Kirchengemeinden in Bad Salzuflen an das 500. Reformationsjubiläum.

Das Konzert beginnt am Sonntag, den 15. Oktober um 18 Uhr in der katholischen Liebfrauenkirche, Leopoldstr. 1, 32105 Bad Salzuflen.

Mitwirkende: Myriam Dewald, Sopran; Mechthild Kerscher, Alt; Sebastian Franz, Tenor; Gottfried Meyer, Bass; Mitglieder der Nordwestdeutschen Philharmonie; Waltraud Huizing, Orgel; der Chor der katholischen Liebfrauenkirche, Singschule, Jugendkantorei und Kantorei der luth. Gemeinde und die Kantorei der ref. Stadtkirche. Einstudierung: Waltraud Huizing und Astrid Röhrs; Leitung: Astrid Röhrs

Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro (Kinder bis 14 Jahre 8 Euro) sind ab dem 1. Oktober im Vorverkauf in den Gemeindebüros der beteiligten Kirchengemeinden zu erwerben und  berechtigen zum Einlass ab 17.15 Uhr. Karten an der Abendkasse ab 17.30 Uhr. Freie Platzwahl.

 

 

 

Eine-Welt-Forum mit Elmar Brok am 20.09.2017

Das nächste Forum findet am 20. September statt mit dem Thema:  „Fluchtursachen und Kriterien für sog. sichere Herkunftsländer“

Referent ist Elmar Brok, EU-Parlamentarier und Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses in Brüssel. Beginn um 19.30 Uhr im Martin-Luther-Haus.

Laut Angaben der Vereinten Nationen betrifft die weltweite Flüchtlingsbewegung derzeit 66,5 Millionen Menschen. Einige erreichen über äußerst risikoreiche Wege Europa. Wer darf bleiben? Wer aber muss zurück, weil sein Land als sicheres Herkunftsland eingestuft wurde? In Elmar Brok haben wir einen einflussreichen EU-Parlamentarier unter uns, der an der Beantwortung dieser Fragen maßgeblich beteiligt war. Nach einem Impulsreferat haben wir Gelegenheit, mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Kinderkirche plus am 1. Okktober

„Kinderkirche plus – gemeinsam Gott feiern“  lädt einmal im Monat ein:

Beginn um 10.00 Uhr in der Erlöserkirche (Martin-Luther-Str. 7), vor der Predigt wechseln die Kinder ins Martin-Luther-Haus, wo gemeinsames Singen und Spielen vorbereitet ist sowie Kreativangebote und Aktionen. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Mittagessen, zu dem auch die Eltern eingeladen sind.

Weitere Termine am 5. November und 3. Dezember 2017

 

Sitzungen des Kirchenvorstandes in 2017

Wir laden ein zum öffentlichen Teil der Kirchenvorstandssitzungen am:

9. Oktober im Gemeindezentrum Auferstehungskirche

6. November im Martin-Luther-Haus

4. Dezember im Gemeindezentrum Auferstehungskirche

Abendsegen wieder am 29. September

Der „Abendsegen“ ist ein ruhiger Gottesdienst für Erwachsene und Kinder. Für jeden vergangenen Wochentag und für das Wochenende zünden wir Kerzen an, wir singen, denken über eine Geschichte aus der Bibel nach, wir danken Gott und bitten um seinen Segen für uns und unsere Lieben.

Immer am letzten Freitag im Monat um 18 Uhr in der Auferstehungskirche:  29.09.,27.10. und 24.11.2017

 

 

 

Offenes Singen am 17. September in der Auferstehungskirche um 10 Uhr

„Ich singe gerne, aber in einen Chor würde ich mich nicht ‘reintrauen.“ – „Und ich habe früher immer im Chor gesungen! Aber meine Stimme ist ein bisschen in die Jahre gekommen. Trotzdem, es müsste mal etwas geben, wo man mitsingen kann, einfach so, aus Freude an der Musik.“ – Das ist als Wunsch beim Kirchenvorstand angekommen. Er hat David Ludewig, Kirchenmusiker an der Auferstehungskirche, damit beauftragt, „Singen für alle“ anzubieten: Einmal im Monat sonntags um 10 Uhr singt er mit allen, die daran Freude haben, Volkslieder, einfache Kanons, Choräle, die im anschließenden Gottesdienst vorkommen, und „Lieder nach Wunsch“.