Gottesdienste

Ökumenische Vesper am Reformationstag

Auch in diesem Jahr feiern evangelische und katholische Christ*innen am Reformationstag gemeinsam Gottesdienst: In einer Dialogpredigt befassen sich Pf.i.R. Hans Breidbach und Pfn. Steffie Langenau in der Predigt mit der Frage, was für Menschen in unserer Zeit die „Essenz“ des Glaubens ist und wie diese Grundeinsichten des Christseins heute vermittelt werden können. Der Chor der Liebfrauengemeinde, die Kantorei der lutherischen Gemeinde und David Ludewig, Orgel, gestalten den Gottesdienst musikalisch.

Beginn am 31.10. um 19.30 Uhr in der Auferstehungskirche am Gröchteweg

anschließend Einladung zu Wein und Kerzenschein im Zentrum Auferstehungskirche

Gottesdienst mit Segnung und Salbung am 27. Oktober

Die Segnung und Salbung ist Teil eines musikalisch besonders gestalteten Sonntagsgottesdienstes mit der Feier des Heiligen Abendmahls. Viele Menschen nehmen diese Gottesdienste als besonders heilsam wahr. Lassen Sie sich einladen, für sich beten zu lassen. Die Segnung, das Zeichen des Kreuzes mit Salböl auf Stirn und Hände gezeichnet, tut wohl und bekräftigt die Gewissheit, sich Gott anvertrauen zu können. Seine Nähe, seine  heilende Kraft  zu spüren, lässt neuen Lebensmut wachsen, stärkt und tröstet. Wenn Sie sich zu Hause oder in einer Klinik salben und segnen lassen möchten, sprechen Sie Ihre/n Pfarrer*in an.

Beginn um 10 Uhr in der Erlöserkirche.

Abendsegen wieder am 25. Oktober

Wir laden ein zu diesem Abendgottesdienst für Kleine und Große zum Wochenschluss -wie immer am letzten Freitag im Monat- um 18 Uhr in der Auferstehungskirche.