„Das Mädchen Hirut“ – Filmvorführung am 10.09.18

Die junge Äthiopierin Hirut wehrt sich nach ihrer Vergewaltigung gegen die drohende Zwangsehe. Sie erschießt ihren Peiniger und muss mit der Todesstrafe rechnen. In einem aufrührenden Rechtsverfahren wird sie schließlich doch freigesprochen. Dem Film liegt die wahre Geschichte von Aberash Bekele aus dem Jahre 1998 zugrunde.

Im Rahmen  der „Horizonte“- Gesprächsabende laden wir zu dieser Filmvorführung  am Montag, 10. September um  18 Uhr ins  Zentrum Auferstehungskirche ein.