Friedenslicht von Bethlehem in Bad Salzuflen

Aus der Geburtsgrotte in Bethlehem haben Pfadfinder*innen in einer langen Stafette das Friedenslicht in alle Himmelsrichtungen getragen. Still und warm leuchtet ein kleines Licht nun auch in unseren beiden Kirchen. Es brennt für diese Botschaft, dass der Friede, der mit dem Kind in der Krippe verbunden ist, stärker ist als Gewalt uns Kriegstreiben.
Das Licht verbindet uns mit den Menschen, deren Leben von Hass und Verachtung geprägt ist, zum Beispiel mit vielen Menschen in Äthiopien.
Das Licht leitet uns an, in das Gebet des Zacharias einzustimmen:
„ … und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.“ (Lukas 1, 79)