Fürbitte für verfolgte Christen in Indien

Foto: Johny Thonipara

Gottesdienst mit Fürbitte für verfolgte Christen in Indien

Indien ist ein Land, dessen Verfassung zwar Religionsfreiheit gewährt; diese schränkt die Politik vielerorts jedoch so stark ein, dass nicht-hinduistische Glaubensgemeinschaften immer mehr unter Druck geraten. Diese Situation und deren Auswirkungen auf die christliche Minderheit in Indien stehen im Fokus des landeskirchlichen Gottesdienstes am Sonntag, 28. Februar 2021,  um 10.00 Uhr.
Die Lippische Landeskirche und unsere Gemeinde pflegen partnerschaftliche Kontakte zur Gossner Kirche in Indien. Aufgrund der Pandemie Schutzbestimmungen wird er nicht in der Erlöserkirche, sondern als online-Gottesdienst gefeiert.
Mitwirkende sind Landessuperintendent Arends (Predigt), Landeskirchenpfarrer Bökemeier (Interviews), Theodor Rathgeber (Adivasi Koordination), Karin Döhne (Gossner Mission), Lippischer Freundeskreis Gossner Mission und Mitglieder der Kirchengemeinde. Musikalisch gestalten Sandra Botor (Alt) und Waltraud Huizing (E-Piano) den Gottesdienst.

Update: Hier der Link zum Gottesdienst mit Fürbitte für verfolgte Christen in Indien